HÖHEPUNKTE POLENS

19.07. – 28.07.2020

UNESCO WELTERBE, WARSCHAU, KRAKAU, BRESLAU, STETTIN UND DANZIG

REISE BUCHEN
Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

1. Tag: Anreise Stettin. An der Grenze erwartet uns schon unser Reiseleiter, der uns während der Reise begleiten wird. Abendessen und Übernachtung in Stettin.

2. Tag: Stettin – Danzig. Nach dem Frühstück besichtigen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Stettin. Das barocke Hafentor, die Jakobikirche, das gotische Rathaus und vieles mehr. Nachmittags weiter nach Danzig.

3. Tag: Danzig. Das im Krieg zerstörte Danzig ist aus den Trümmern wiedererstanden. Die über 1000 Jahre alte Stadt bezaubert jeden durch die Schönheit ihrer Bürgerhäuser im Renaissancestil und Ihrer Kirchen, verbunden mit dem Reiz der engen mittelalterlichen Gassen.

4. Tag: Danzig – Warschau. Heute setzen Sie Ihre Reise in die Hauptstadt Polens fort. Warschau ist mit rund 2 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Die Altstadt wurde im Krieg fast völlig zerstört und zwischen 1949–1953 nach Gemälden des Venezianers Canaletto wieder aufgebaut.

5. Tag: Warschau erwartet Sie! Stadtführung. Die Altstadt wurde 1980 in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Durch das zentralistische System ist diese moderne Stadt zugleich das kulturelle und wissenschaftliche Zentrum des Landes. Der Altstädter Marktplatz mit seinen anschließenden Gässchen zählt zu den schönsten Vierteln. Die Innenstadt wird vom Kulturpalast, dem höchsten Gebäude Warschaus, geprägt.

6. Tag: Warschau – Krakau. Tschenstochau zählt zu den wichtigsten Kultstätten der christlichen Welt. Bereits seit dem 14. Jh. kommen die Pilger an diesen Ort, jährlich sind es heute bis zu 5 Millionen. Die Paulinerkirche ist eine ursprünglich gotische, dreischiffige Basilika mit barocker Innenausstattung. Links in der Marienkapelle wird das Gnadenbild der Schwarzen Madonna verehrt. Fahrt über Radom und vorbei an Kielce nach Krakau. Am frühen Abend Ankunft in Krakau, einer der faszinierendsten Städte Polens. Die Stadt an der Weichsel war lange Zeit Residenz der polnischen Könige und ist nach Warschau die für Kultur und Wissenschaft bedeutendste Stadt.

7. Tag: Stadt der Könige. Krakau ist die alte Hauptstadt Polens und noch heute das kulturhistorische Zentrum und die schönste Stadt Polens. 1978 wurde die Altstadt von Krakau in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Der Markt bildet das Herz der Stadt. Die Sukiennice (Tuchhallen) stehen in der Mitte des Rynek. Die Maria-Himmelfahrt-Basilika ist ein Bauwerk von hohem Rang. Die Synagoge, in Kazimierz, gehört zu den bedeutenden Denkmälern sakraler jüdischer Architektur in Polen.

8. Tag: Krakau – Salzbergwerk Wieliczka – Breslau. Heute steht auch noch die Besichtigung von Wieliczka auf Ihrem Programm. Wieliczka liegt etwa 15 km südöstlich von Krakau im Karpartenvorland. Die Ortschaft ist durch sein Salzbergwerk bekannt. Es gehört zu den fünf Objekten in Polen, die auf der Liste des Welterbes der UNESCO stehen. In lateinischen Urkunden aus dem 11. Jahrhundert erscheint Wieliczka als „Magnum Sal“ (Großes Salz); der heutige Ortsname entstand aus „wielka sol“, der polnischen Übersetzung. Im Jahre 1290 erhielt die Ortschaft das Stadtrecht. Nach einer ca. 2 stündigen Führung erfolgt die Auffahrt mit dem Lift. Ankunft am frühen Abend in Breslau

9. Tag: Breslau. Heute steht einem geführten Spaziergang mit Besichtigung des Domes, der Jahrhunderthalle sowie der Aula Leopoldina nichts mehr im Wege. Die Dominsel ist ein Komplex sakraler Bauten, von denen der Johannes der Täufer-Dom, die zweistöckige Heilig-Kreuz-Kirche und St. Bartholomäus-Kirche aus der Wende des 13./14. Jh. am bedeutendsten sind.

10. Tag: Heimreise.

__________

REISECODE 660

ZUSCHLAG EZ: € 315,–

10 TAGE
€ 1.249,–
19.07. – 28.07.2020

FRÜHBUCHERBONUS: BEI BUCHUNG BIS ZUM 10.06.2020 ERHALTEN SIE DIESE REISE ZUM PREIS VON € 1.215,–

Unsere Leistungen für Sie:
– Fahrt im modernen Reisebus
– Übernachtung in guten zentralen Hotels
– alle Zimmer mit DU/WC/TV/TEL
– Frühstücksbuffet
– Abendessen
– durchgehende Reiseleitung ab/bis Grenze
– Führung Stettin
– Führung Danzig
– Führung Warschau
– Führung Krakau
– Führung Breslau
– Eintritt Königshaus
– Eintritt Wawel Schloss und Marienkirche
– Ausflug Tschenstochau
– Eintritt und Führung Kloster Jasna Gora
– Eintritt Jahrhunderthalle und Dom
– Eintritt und Führung Salzbergwerk
– Einreisegebühr Polen
– sämtliche Fahrten mit unserem Omnibus

Programmänderungen vorbehalten