BAHNJUWELEN UND URLAUB IM DIRNDTAL

I 14.06. – 19.06.2020
II 07.09. – 12.09.2020

4-STERNE HOTEL STEINSCHALERHOF

Das Pielachtal liegt – recht verkehrsgünstig – südwestlich von St. Pölten und entwickelt sich unter der Marke Dirndltal zu einer richtigen Urlaubsregion. Urlaub im Dirndltal bedeutet heute Erholung für Körper, Geist und Seele. Wenn Sie spazieren oder wandern wollen, regionale, unverfälschte Produkte kennenlernen und genießen wollen, vielleicht einmal in einem reinen Fluss baden wollen, dann sind Sie hier richtig.

REISE BUCHEN
Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Im Herzen des Pielachtales liegt unser familiär geführtes Hotel Steinschalerhof mit seiner Spezialisierung auf essbare Wildkräuter. Dirndltaler Gemütlichkeit mit zeitgemäßem Komfort. Alle Zimmer sind mit Vollholz und viel Geschmack eingerichtet, sie verfügen über Dusche oder Badewanne (31 Zimmer davon mit Whirlwanne im Bad), WC, Kabel-TV und Telefon. Rund um den – mit Bedacht umgebauten – Vierkanthof gruppieren sich das moderne Südgartenhaus, die beliebten Gartenhäuser und die vielen Steinschaler Gärten. Die Küche ist mit der „Grünen Haube“ ausgezeichnet und bekannt für „g‘schmackige, bodenständige und regional orientierte Küche. Die Highlights sind kreative Wildkräuter- und vegetarische Gerichte mit den Produkten aus den Bio-Gärten

1. Tag: Anreise – Willkommen im Dirndltal

2. Tag: Glacier Express der Ostalpen – die Mariazellerbahn
Auf schmaler Spur (760mm) durchs Dirndltal und den Naturpark nach Mariazell. Genießen Sie die wunderschöne alpine Landschaft nach Mariazell. Nicht umsonst wird diese Bahn auch als „Glacier Express der Ostalpen“ bezeichnet. Abfahrt am Steinschaler Dirndlbahnhof (nur 2 Spazier-Minuten vom Hotel entfernt). Die Mariazellerbahn ist die älteste elektrische Schmalspurgebirgsbahn der Welt (seit 1910). Mariazell ist ein gemütlicher Wallfahrtsort. Nach der Besichtigung der grandiosen Basilika und der Kerzerl Grotte. Möglichkeit für ein Mittagessen im familiären Hotel „Drei Hasen“ der Familie Kroneis unweit der Kirche. Bestaunen Sie danach die einmalige „Mechanische Krippe“ am Kalvarienweg, nur rund 6 Minuten von der Basilika entfernt. Diese entstand über drei Generationen und hat eine sensationelle Mechanik wie auch sehr viele Einzelheiten und Ideen. Rückfahrt mit dem Zug. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Mit der Wachaubahn durch die Wachau
Anreise über Melk in die Region der Marille an der Donau. Fahrt auf der rechten Donauseite bis Arnsdorf zur Rollfähre. Überfahrt mit der Rollfähre von Arnsdorf nach Spitz an der Donau. Der Bus fährt leer nach Krems/ Donau weiter. Sie queren die Donau nur mit der Kraft der Strömung. Spaziergang von der Rollfähre zum Bahnhof Spitz (ca. 5 min). Fahrt mit der Wachaubahn durch die berühmten Weingärten nach Krems. Freie Zeit um die Altstadt Krems zu besichtigen.

4. Tag: Reblausexpress und Veltliner Wein – Motto Weinviertel erleben
Fahrt mit dem Bus nach Retz, Besichtigung der alten Windmühle bei Retz und Zugfahrt mit dem Reblaus-Express: Abfahrt Retz 13.00 Uhr – Ankunft Drosendorf 14.10 Uhr, kleiner Snack im Zug (Heurigenwaggon, ein großes belegtes Brot und 1/8 Wein oder Saft) In Drosendorf kleine Stadtführung durch Drosendorf, Beginn beim Bahnhof – Ende am Hauptplatz – Dauer ca. 11⁄4 Stunden. Gemütliche Rückfahrt mit unserem Bus zum Hotel.

5 Tag: Höllental – Semmeringbahn – Neuberg
Auf den alpinen Spuren von Kaiser Franz Josef. Nach dem beliebten Steinschaler Schlemmer Frühstück geht es über den landschaftlich schönen Ochsattel (820m) ins romantische Höllental. Linker Hand im Höllental ist der Schneeberg, rechts die Rax. Beides sind zwei mächtige Berge mit jeweils über 2000m hohen Gipfeln. In diesem engen Talbereich liegt Kaiserbrunn. Hier ist eine der wichtigsten Quellen der ersten Wiener Hochquellenwasserleitung. Diese vorbildliche Wasserversorgung von Wien führt das frische Wasser von Kaiserbrunn ohne Pumpstationen nach Wien. Im Kaiserbrunner Quellmuseum erhalten sie einen guten Eindruck über diese technische Meisterleistung des 19. Jahrhundert. Weiter geht die Fahrt durch den kaiserlichen Kurort Reichenau nach Payerbach. Einstieg in die einzigartige und erste Weltkulturerbe Gebirgsbahn, der Semmeringbahn. Carl Ritter von Ghega hat eine meisterliche Bahntrasse auf den fast 1.000m hohen Semmering gebaut. Damit hatte Wien schon in der Monarchie einen Bahnanschluss über die Alpen nach Triest. Von der Station Semmering am Scheitelpunkt holt Sie unser Bus ab. Fahrt im Bus über Neuberg an der Mürz, weiter über den landschaftlich schönen Lahnsattel und das Traisental zurück ins Hotel.

Tag 6: Abreise auf Wiedersehen

__________

REISECODE 470

6 TAGE
€ 699,–
I 14.06. – 19.06.2020
II 07.09. – 12.09.2020

FRÜHBUCHERBONUS: BEI BUCHUNG BIS ZUM 15.04. BZW. 15.07.2020 ERHALTEN SIE DIESE REISE ZUM PREIS VON € 666,–

ZUSCHLAG EZ: € 70,–

EXTRA: KURTAXE NICHT IM PREIS ENTHALTEN

Unsere Leistungen für Sie:
– Fahrt im modernen Reisebus
– Übernachtung im 4-Sterne Hotel
– alle Zimmer DU/WC/TV
– Frühstücksbuffet
– fünf 3-Gang Wahlessen – „Grüne Haube“
– 1 belegtes Brot und 1/8Wein oder Saft
– informativer und unterhaltsamer Dirndlvortrag (Regionsfrucht)
– regionales Begrüßungsgetränk (wir sind im Mostviertel)
– Donauüberfahrt mit der Rollfähre in Spitz
– Fahrt mit der Wachaubahnvon Spitz nach Krems
– Fahrt mit der Mariazellerbahn nach Mariazell (von Laubenbachmühle)
– Fahrt mit der Semmeringbahn
– Fahrt mit dem Reblaus Express mit Windmühlen Besichtigung in Retz
– Ausflüge laut Programmablauf
– Reiseleiter Tag 2-5
– Besichtigungen lt. Programmablauf
– Taxigutschein
– sämtliche Fahrten mit unserem Omnibus

Programmänderungen vorbehalten