AKTIVURLAUB AM RESCHENSEE

13.06. – 18.06.2021

4-STERNE HOTEL TRAUBE POST

Das Wahrzeichen des Vinschgau ist zugleich märchenhaft und faszinierend: Aus dem 6 km langen, klaren Reschensees, vor der Bergkulisse des urigen Langtaufer Tals, ragt einsam ein versunkener Kirchturm. Doch die Geschichte hinter dem bekannten Postkartenmotiv, dem „Turm im See“, ist weit weniger idyllisch: Das romanische Kirchlein aus dem 14. Jahrhundert ist stummer Zeitzeuge einer See-Stauung. Die Bevölkerung von Reschen wurde dabei völlig übergangen.

REISE BUCHEN
Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Das Wahrzeichen des Vinschgau ist zugleich märchenhaft und faszinierend: Aus dem 6 km langen, klaren Reschensees, vor der Bergkulisse des urigen Langtaufer Tals, ragt einsam ein versunkener Kirchturm. Doch die Geschichte hinter dem bekannten Postkartenmotiv, dem „Turm im See“, ist weit weniger idyllisch: Das romanische Kirchlein aus dem 14. Jahrhundert ist stummer Zeitzeuge einer See-Stauung. Die Bevölkerung von Reschen wurde dabei völlig übergangen. Heute steht der Turm im Reschensee unter Denkmalschutz und ist Wahrzeichen der Gemeinde Graun und ein Publikumsmagnet.

Unser Hotel: Neu renoviert, am malerischen Reschensee gelegen und nur 300 Meter vom berühmten Kirchturm Alt-Graun entfernt, begeistert daas Hotel mit unverwechselbarem Charme und gelebter Tradition. Mitten in der erlebnisreichen Bergwelt des Seenplateaus Reschenpass.

1. Tag: Anreise an den Reschensee, Zimmerbezug; Begrüßungscocktail, Abendessen.

2. Tag: Heute haben wir unseren Ausflug durchs Vinschgau, unsere Reiseleiter wird Ihnen sicherlich viel über die Region erzählen. Abends Diavortrag über den Turm im Wasser

3. Tag: Glurns und Tartscher Bichl, ein keiner Spaziergang um den Tartscher Bichl gibt uns den Überblick über den Oberen Vinschgau. Das rätische Haus in den Stocker Gruben gibt einen Einblick in die Siedlungstätigkeit vorrömischer Zeit. Auf dem alten Kultplatz werden heute noch Scheiben geschlagen und auf der Suche nach der „untergegangenen Stadt“ finden wir Schalensteine und die Spuren Mussolinis. Am Nachmittag besuchen wir Glurns, die kleinste Stadt der Alpen, ein Ort voller Überraschungen und historischer Kostbarkeiten. Nur durch die drei Stadttore kommt man in den Ort hinein, der als kleinste Stadt des Alpenraums berühmt geworden ist. Im Mittelalter war Glurns ein Grenz- und Handelsort, dem Ende des 13. Jhd. das Marktrecht verliehen wurde. Anfang des 14. Jhd. wurde dann erstmals die “Stadt Glurns” erwähnt. Als sie im 16. Jhd. niedergebrannt wurde, setzte sich der Habsburger Kaiser Maximilian persönlich für den Wiederaufbau ein. Wir spazieren durch die Laubengassen, besuchen die zwei Kirchen und besichtigen die Stadtmauern und die 3 Stadttore

4. Tag: Heute haben wir eine gemütliche Wanderung mit dem Chef des Hauses im Programm. Wer nicht laufen kann, den fährt der hoteleigene Kleinbus zu unserem Ziel.

5. Tag: Dieser Tag steht ihnen zur freien Verfügung

6. Tag: Rückreise nach dem Frühstücksbuffet

__________

REISECODE 450

6 TAGE
€ 625,–
13.06. – 18.06.2021

ZUSCHLAG EZ: € 90,–

EXTRA: KURTAXE NICHT IM PREIS ENTHALTEN

Unsere Leistungen für Sie:
–  Fahrt im modernen Reisebus
–  Übernachtung im 4-Sterne Hotel
–  alle Zimmer DU/WC/TV
–  Frühstücksbuffet
–  Abendessen
–  deutschsprachige Reiseleitung vor Ort Tag 2+3
–  Ausflüge laut Programmablauf
–  Wanderung Tag 4
–  Dia Vortrag
–  Saunalandschaft
–  Hallenbad
–  Taxigutschein
–  sämtliche Fahrten mit unserem Omnibus

Programmänderungen vorbehalten